Zahnschmuck


Mit speziellem Zahnschmuck aus Schmucksteinchen setzen Sie Ihre Zähne ganz besonders in Szene. Diese Verzierungen sind ein toller Hingucker und fallen beim Lächeln sofort auf. Ein kleiner Schmuckstein auf den Frontzähnen platziert, sorgt für strahlenden Glanz.

Wie wird der Zahnschmuck auf den Zahn gebracht?

Nach der Auswahl Ihres Zahnsteinchens zeigen Sie dem Zahnarzt, auf welchem Zahn dieser angebracht werden soll.  Natürliche kommt der Zahnschmuck auf den oberen Schneidezähnen am besten zur Geltung. Den Schmuck sicher verkleben mit der Zahnoberfläche nimmt kaum Zeit in Anspruch und schont die Zahnsubstanz.

Die Zahnoberfläche muss sauber und trocken sein. Nach der Reinigung und Trocknung trägt der Zahnarzt einen Haftvermittler auf und klebt das glitzernde Steinchen auf.

Der verwendete Kleber wird auch von Kieferorthopäden für das Kleben von Brackets verwendet. Durch Lichthärtung erhält das Ganze seine Festigkeit.

Wie kann man diesen Schmuck entfernen?

Sollte Ihnen das Schmucksteinchen einmal nicht mehr zusagen, ist seine Entfernung vom Zahn ohne großen Aufwand möglich.

Ihr Zahnarzt entfernt den Stein vorsichtig und beseitigt auch die Kleberückstände von der Zahnoberfläche. Vorsorglich wird der Frontzahn mit Fluoridgel behandelt zur Stärkung des Zahnschmelzes.

Was sollte man bei der Zahnpflege mit Schmucksteinchen beachten?

Diese Zahnverzierungen sollten ähnlich wie Brackets gehandhabt werden. Es sollte gründlich auf die Zahnpflege geachtet werden, damit rund um das Steinchen keine Ablagerungen entstehen.

Mit der professionellen Zahnreinigung in den Zahnarztpraxen wird Ihre Mundhygiene zusätzlich unterstützt.

Diese Leistung erhalten Sie bei folgenden Praxen:


MVZ Dr. Siebers GmbH
ZZB-Zahnmedizinisches Zentrum Berlin
Dr. Kaiser, Schumacher & Kollegen
MVZ Buxtehude Moisburg Rosengarten
Minden / Dr. Sensmeier & Kollegen MVZ GmbH
Dr. Eberle & Kollegen