Kinderzahnheilkunde


Die Kinderzahnheilkunde ist jenes zahnmedizinische Fachgebiet, das sich mit der Vorsorge und Behandlung der Zähne von Kindern und Jugendlichen befasst.

Besonders für die ganz kleinen Patientinnen und Patienten gilt es, sie zunächst sanft an den Zahnarztbesuch heranzuführen und sie mit Personal und Praxen vertraut zu machen. Das Zähneputzen und die Abläufe in der Praxis werden spielerisch eingeübt.

Vorsorge von Zahnkrankheiten

Der Fokus der Behandlung liegt von Anfang an auf der Prophylaxe zur langfristigen Stabilisierung der Zahn- und Mundgesundheit.

Fluoridierung

Fluoride sind unter anderem in den Zahnpasten enthalten. Hier gibt es Konzentrationsunterschiede, die dem Alter der Kinder angepasst sind. Darauf sollten Sie beim Kauf achten.

Im Rahmen der Kontrollen in den Zahnarztpraxen werden die Zähne regelmäßig mit einem Fluoridgel behandelt. Fluoridsalze stärken den Zahnschmelz gegen den Angriff von Säuren. Diese können aus der Nahrung stammen, aber auch als bakterielles Stoffwechselprodukt entstehen.

Die Zahnärzte-Teams passen ihre Vorgehensweise dem Alter des Kindes an. Fragen zu den einzelnen Schritten werden altersgerecht erläutert.

Zahnreinigung

Die regelmäßige Zahnreinigung bei Kindern ist eine der wichtigsten Maßnahmen, um Zahnkrankheiten zu vermeiden. Zahnärzte, Eltern und Kinder ziehen dabei idealerweise an einem Strang.

Im Verlauf der üblichen halbjährlichen Kontrollen in den Praxen wird individuell auf Kinder und Jugendliche eingegangen. Eine PZR ist auch in diesen Altersgruppen möglich.

Dabei werden die Kinderzähne professionell von geschulten Assistentinnen gereinigt. Die Patienten verlassen mit glatten und glänzenden Zähnen die Praxis.

Fissurenversiegelung

Fissuren sind sehr schmale Furchen auf den Kauflächen der Backenzähne. Die Zahnbürste kann diese nicht effektiv reinigen, deshalb können sie ein Eingangstor für Karies sein. Damit dies verhindert werden kann, werden die Fissuren versiegelt und regelmäßig vom Zahnarzt kontrolliert. Welche Zähne dafür in Frage kommen, erläutert der zuständige Zahnarzt.

Ernährungsberatung

Eine zahngesunde Ernährung gehört mit ins Vorsorge-Paket. Obst, Gemüse und Vollkornprodukte sowie möglichst wenig Zucker sind maßgebend. Zahnärzte empfehlen, lieber nach der Hauptmahlzeit zu naschen als in kleinen Portionen über den Tag verteilt.

Füllungen für den Kinderzahn

Zahnärzte setzen in der Regel Komposit-Füllungen zur Rekonstruktion erkrankter Zähne ein. Komposite bestehen aus einem Werkstoff, der sich aus Kunststoff und Keramik zusammensetzt. Sowohl Zahnoptik als auch Funktion werden wiederhergestellt.

Komposite lassen sich der Zahnfarbe sehr gut anpassen, deshalb verschmelzen sie mit dem Zahn und sind kaum erkennbar.

Versorgung mit Kinder-Kronen

Bei größeren Zahndefekten im kindlichen Gebiss, die nicht ausreichend mit Füllungen versorgt werden können, kommen Kronen zum Einsatz. Dies geschieht nicht nur beim bleibenden Zahn, sondern auch bei den Milchzähnen. Sie sind wichtige Platzhalter für ihre Nachfolger.

Zahnunfall

Es ist schnell passiert: Ein Kind stürzt und verletzt sich dabei einen Zahn oder der Zahn lockert sich derart, dass er ausfällt.

Nach dem ersten Schreck gilt es, schnell zu handeln:

  • Bei Blutungen lassen Sie Ihr Kind auf ein sauberes Tuch beißen.
  • Ist der Zahn leicht verschoben, am besten nichts am Zahn machen und einen Notfalltermin erbitten.
  • Sind Zähne abgebrochen oder der Zahn ausgefallen, bringen Sie alles vorsichtig mit zum Zahnarzt. Es gibt spezielle Zahnrettungsboxen dafür. Falls diese nicht zur Hand sind, nutzen Sie H-Milch oder isotonische Kochsalzlösung.
  • Die Bruchstücke und den Zahn auf keinen Fall abspülen und bitte nicht an der Wurzelseite anfassen.
  • Vereinbaren Sie, so schnell es geht, einen Notfalltermin bei Ihrem Zahnarzt oder in einer Zahnklinik.

Betäubung und Narkose

Von der örtlichen Betäubung über Lachgas-Behandlungen bis hin zur Vollnarkose: Diese Verfahren finden bei Kindern und Jugendlichen ebenfalls Anwendung. Dazu werden Sie ausführlich vor der zahnärztlichen Behandlung beraten.

Diese Leistung erhalten Sie bei folgenden Praxen:


Dentavida
Zahnarztpraxis am Backofenwall
Zahnzentrum Bellheim, Dr. Meyer & Kollegen MVZ GmbH
MVZ Thiemer Heermann GmbH
R(h)einzahn
J2 Jendritzky & Kollegen
Starcke & Kollegen MVZ GmbH
Zahnmedizinisches Zentrum Am Rothaarsteig MVZ GmbH
MVZ Buxtehude Moisburg Rosengarten
Zahnzentrum Detmold
Dental Specialists
Dental Center Gangelt
Zahnarztpraxis Dr. Wiethoff & Kollegen
Praxis Prof. Volland & Kollegen
ZahnZentrum Nordwest
Dr. Rossa & Kollegen
Dr. Baader & Kollegen
Minden / Dr. Sensmeier & Kollegen MVZ GmbH
Zahnärzte Kaiserstraße
MVZ Kids Dental Care
Zentrum für moderne Zahnheilkunde
Dr. Eberle & Kollegen
Zahnarztpraxis an der Stadtbibliothek
H3 MVZ
Zahnärzte Rotenburg
MVZ Eifel Dr. Dr. Jakobs und Kollegen
Opus DC
Prof. Dr. Bergmann & Kollegen - Zentrum für Zahngesundheit
Zahnmedizinische Praxisklinik Dr. Philipp Stoll
Zahnarztpraxis Dr. MSc. Clemens Frigge Marta Dinstak
Dentalplus